English

THYSSENKRUPP INDUSTRIAL SOLUTIONS

AT ACHEMA 2015

Neue Ideen

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Innovationen überlassen wir nicht dem Zufall. Indem wir neue Produkte und Verfahren entwickeln, gestalten wir mit an den Märkten der Zukunft. Bessere Lösungen für unsere Kunden liegen im sorgsamen Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen, in der Steigerung der Wirtschaftlichkeit, größeren Produktionseinheiten und der Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit.

ENERGIESPARENDE CHLORPRODUKTION

Zusammen mit Bayer Material Science haben Spezialisten von ThyssenKrupp Industrial Solutions eine neue Technologie zur Chlor-Herstellung entwickelt, die durch Verwendung einer Sauerstoff-Verzehr-Kathode in Kombination mit einem innovativen Design des Kathodenraums über 30 % an elektrischer Energie gegenüber konventionellen Verfahren einsparen kann.

SPEICHER FÜR DIE ENERGIEWENDE

Künftige Energiesysteme sollen sich aus erneuerbaren Ressourcen speisen. Werden Strommengen durch Windkraft- und Photovoltaikanlagen produziert, fluktuieren sie wetterbedingt sehr stark. ThyssenKrupp Industrial Solutions entwickelt Speicher, die das Stromnetz im Gleichgewicht halten. Hierbei werden große Energiemengen elektrochemisch in sogenannten Redox-Flow-Speichern gespeichert. Ihre größten Vorteile: Hohe Wirkungsgrade, ein modularer Aufbau sowie die separate Skalierbarkeit von maximaler Leistung und gespeicherter Energiemenge.

BRENNKAMMER FÜR STÜCKIGE ERSATZBRENNSTOFFE

ThyssenKrupp Industrial Solutions konnte bei der weltweit ersten Installation der Brennkammer PREPOL® SC den Performancetest in Form eines Leistungs- und Verfügbarkeits-Tests in einem deutschen Zementwerk erfolgreich abschließen. Die Brennkammer kann mit groben alternativen Brennstoffen (z.B. RDF und Dachpappe) mit Kantenlängen von 250 bis 300 mm im Bereich des Calcinators eingesetzt werden. Das optimiert die CO2-Emissionen und die Wirtschaftlichkeit.

ROLLENMÜHLE SPART BIS ZU 50% MAHLENERGIE

Durch den Einsatz der Rollenmühle QUADROPOL RD anstelle der traditionellen Kugelmühle lassen sich etwa 50 % der Mahlenergie einsparen. Somit können auch hochfeine Komposit-Zemente kostengünstig hergestellt werden. Diese zeichnen sich durch einen niedrigen Klinkeranteil aus und tragen dazu bei, die spezifische CO2- Emission zu reduzieren.

INTEGRIERTES SKIP CONVEYING & CRUSHING SYSTEM FÜR ERZABBAU

Wegen des weltweit hohen Rohstoffbedarfs werden zunehmend auch tiefer liegende Erzvorkommen abgebaut. ThyssenKrupp Industrial Solutions bietet hierfür ein angepasstes Steilfördersystem mit zwei gegenläufigen Fördergefäßen. Die energetisch ausgeglichene, seilgetriebene Steilförderung per Schienenfahrbahn, kombiniert mit der Aufbereitung und dem Weitertransport per Bandanlage, verringert den Schwerlastverkehr in steilen Tagebaukegeln erheblich. Das Gesamtsystem senkt die Investitions- und Personalkosten, zusätzlich reduziert es den Schadstoffausstoß signifikant und ermöglicht den Rohstofftransport auch bei Schlechtwetter.

BIOGENE FESTBRENNSTOFFE

Verglichen mit Kohle, sind rohe Biomassen nur mit hohem Aufwand zu zerkleinern und haben neben einem erhöhten Feuchtegehalt einen geringeren Heizwert. Hier setzt die sogenannte Torrefizierung im von ThyssenKrupp Industrial Solutions weiterentwickelten Mehretagenofen POLTORR an. Eine milde Pyrolyse überführt stückige Biomassen wie Holzchips oder Pellets in eine Biokohle, die problemlos in industrieüblichen Aggregaten vermahlen und verfeuert werden kann. Der Prozess nutzt intern die entstehenden heizwertreichen Abgase zur Trocknung der Biomasse und ist zum Patent angemeldet.